Universitätsklinikum Leipzig - Abteilung für Geburtsmedizin
 Universitätsmedizin Leipzig

Auswirkungen intrauteriner Mangelzustände/ Wachstumsstörung auf Wachstum/ Entwicklung des Neugeborenen

  • Dr. med. Susanne Schrey
  • Prof. Dr. med. Mathias Faßhauer
  • Prof. Dr. med. Ulrich Thome
  • Prof. Dr. med. Holger Stepan

Bereits während Schwangerschaft, Geburt und Neonatalzeit erfolgt eine weitgehende Prägung der kindlichen Entwicklung, Gesundheit und lebenslangen Krankheitsdisposition. So kann es zum Beispiel aufgrund einer Mangelversorgung während der Schwangerschaft später zu einem erhöhten Risiko für Adipositas und Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck kommen.
Über die zugrundeliegenden Mechanismen ist allerdings bisher wenig bekannt. In unserer Studie befassen wir uns mit den Auswirkungen der intrauterinen Versorgung des Feten auf die spätere Gesundheit. Insbesondere untersuchen wir hierbei die Bedeutung von Adipokinen.


 
Letzte Änderung: 15.09.2015, 09:56 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Universitätsklinikum Leipzig - Abteilung für Geburtsmedizin